Logo

Verwaltung



Stadtinspektor/in - duales Studium - Bachelor of Laws (m/w/d)

  • Voraussetzungen: 

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder vergleichbarer Schulabschluss 
  • Deutsche Staatsangehörigkeit bzw. die eines EU-Mitgliedstaates oder eines Vertragsstaates
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn von 38 Jahren bzw. 41 Jahren für schwerbehinderte Menschen darf nicht überschritten sein (LBG i. V. m. LVO NRW)
     
  • Ausbildungsdauer: 

3 Jahre 

Ausbildungsbeginn:
Zum 01.09. des Jahres
 
  • Ausbildungsinhalte: 

Die Ausbildung besteht in einer Kombination aus Fachhochschulstudium und Praxisphasen in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung Bad Oeynhausen. Während der Praxisausbildung lernen Sie diese Bereiche mit den dort anfallenden Arbeiten kennen. Während der Praxismodule erhalten Sie Einblick in die Bereiche Sicherheit und Ordnung, Leistungsverwaltung (z. B. im Jugend, Soziales oder Schulen), Finanzmanagement und Personal bzw. Organisation. Das Umsetzen und Durchführen gesetzlicher Bestimmungen steht hierbei im Vordergrund. Aufgrund der vielfältigen Bürgerkontakte sind neben Fachwissen auch Verhandlungsgeschick und soziale Kompetenzen gefragt. 
 
Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Hochschule für Polizei und Verwaltung, Standort Bielefeld. Fachhochschul- und Praxissemester wechseln sich ab. Die theoretischen Inhalte sind in der Studienordnung festgelegt. Insbesondere betriebswirtschaftliche aber auch juristische, wirtschaftswissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Fächer sind Bestandteile des Studiums, das über Vorlesungen, Seminare, Projekte und Verhaltenstrainings immer wieder neue Akzente setzt. 
Mit Bestehen der Bachelorprüfung erwerben Sie die Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt und können in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen werden. 
 
  • Wir bieten:

  • Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf 
  • Gute Verdienstmöglichkeiten: 1.355,68 € brutto monatlich in allen 3 Ausbildungsjahren 
  • Bei freien Stellen und guter Leistung Aussicht auf Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe
  • Wechselmöglichkeiten im Verlauf des Berufslebens
  •  Attraktive Qualifizierungsangebote
  •  Karrierechancen bei guten Leistungen 

Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d) 

  • Voraussetzungen:

    • Fachoberschulreife
    • gute Deutschkenntnisse
 
  • Ausbildungsdauer: 

3 Jahre 

Ausbildungsbeginn:
Zum 01.08. des Jahres
 
  • Ausbildungsinhalte: 

In der Praxisausbildung werden Sie in den verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung eingesetzt und mit den dort anfallenden Aufgaben vertraut gemacht. Je nach Aufgabenbereich werden Sie z.B. Anträge entgegennehmen und bearbeiten (z.B. im Bürgerbüro), bei der Abwicklung des Zahlungsverkehrs mithelfen (z.B. im Bereich Finanzen), Beantragung von Wohngeld entgegennehmen (z.B. im Bereich Soziales und Wohnen), bei vielfältigen Angeboten für Kinder und Jugendliche mithelfen (z.B. im Bereich Jugend) oder an anderen Arbeitsplätzen mit vielfältigen Aufgaben eines  modernen Dienstleistungsbetriebes befasst sein. 
 
Die bürgerorientierten Aufgaben erfordern Flexibilität, Hilfsbereitschaft und Aufgeschlossenheit. 
 
Im Rahmen Ihrer theoretischen Ausbildung müssen juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse erworben werden. Diese werden im Blockunterricht am Erich-Gutenberg-Berufskolleg in Bünde vermittelt. 
 
Darüber hinaus findet während der Praxisphasen eine dienstbegleitende Unterweisung (i. d. R. einmal wöchtenlich) durch das Studieninstitut für Kommunale Verwaltung Bielefeld (Unterrichtsort Minden, Herford oder Bielefeld) statt. 
Unterrichtsgebiete sind z.B.: 
-  Staats- und Europarecht 
-  Allgemeines Verwaltungsrecht und Organisation 
-  Bürgerliches Recht, Kommunal- und Sozialrecht 
-  Öffentliche Finanzwirtschaft 
-  Arbeits-, Tarif- und Beamtenrecht 
 
  • Wir bieten: 

  • Gute Verdienstmöglichkeiten:
im ersten Ausbildungsjahr   1.043,26 Euro,
im zweiten Ausbildungsjahr 1.093,20 Euro,
im dritten Ausbildungsjahr   1.139,02 Euro (gültig ab 01.04.2021)
  • Freistellung für ein dreiwöchiges Auslandspraktikum (organisiert vom Berufskolleg)
  • Bei freien Stellen und guten Leistungen gute Aussichten auf Übernahme in ein Arbeitsverhältnis 
  • Wechselmöglichkeiten im Verlauf des Berufslebens
  • Attraktive Qualifizierungsangebote 

Verwaltungsinformatiker/in - duales Studium - Bachelor of Arts (m/w/d)
  • Voraussetzungen: 

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder vergleichbarer Schulabschluss 
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedstaates 
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn von 38 Jahren bzw. 41 Jahren für schwerbehinderte Menschen darf nicht überschritten sein (LBG i. V. m. LVO NRW)  
  • Ausbildungsdauer: 

3 Jahre 
 
  • Ausbildungsinhalte: 

Die Ausbildung ist ein Fachhochschulstudium im Praxisverband. Die praktische Ausbildung findet im Bereich Personal/Organisation/IT der Stadtverwaltung statt. Während der Praxisausbildung wird die gelernte Theorie angewendet und vertieft. Die theoretische Ausbildung ist ein Studium an der Hochschule für Polizei und Verwaltung, Standort Münster. Fachhochschul- und Praxissemester wechseln sich ab. 
Sie studieren in festen Kursen. Hierdurch haben Sie den Vorteil, schnell eine persönliche und effektive Lernumgebung mit den Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie den Lehrenden aufzubauen. Einige Inhalte des Studiums müssen Sie sich im Selbststudium eigenständig erarbeiten. Aber auch hier werden Sie nicht allein gelassen! Während Ihres Selbststudiums steht Ihnen die Online-Lernplattform ILIAS mit ihren vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung und auch die Lehrenden stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Das Studium besteht aus Theorie- und Praxismodulen, in denen anwendungsbezogen und fächerübergreifend gelehrt und gelernt wird. Dabei sind die Module auf die folgenden Fachgebiete ausgerichtet:
- Grundlagen der Informatik
- IT-Anwendungsentwicklung
- IT-Management
- Rechtswissenschaften
- Verwaltungswissenschaften
- Wirtschaftswissenschaften
- Sozialwissenschaften
 
Informationen zum Studium an der Hochschule für Polizei und Verwaltung finden Sie hier.
 

Wir bieten:

  • Gute Verdienstmöglichkeiten: 1.355,68 € brutto monatlich in allen 3 Ausbildungsjahren
  •  Bei freien Stellen und guter Leistung Aussicht auf Übernahme in das  Beamtenverhältnis auf Probe
  •  Attraktive Qualifizierungsangebote
  •  Karrierechancen bei guten Leistungen 

Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)

  • Voraussetzungen:                                                                                

  • Fachoberschulreife 
  • Fahrerlaubnis der Klasse B ist von Vorteil, da die Ausbildung an verschiedenen Standorten der Stadt Bad Oeynhausen erfolgt.
 
  • Ausbildungsdauer: 

3 Jahre 

Ausbildungsbeginn:
Zum 01.08. des Jahres
 
  • Ausbildungsinhalte: 

Im Rahmen der praktischen Ausbildung lernen Sie die vielfältigen Themenfelder des IT-Managements bei der Stadt Bad Oeynhausen kennen, wie beispielsweise Aufbau und Administration der IT-Infrastruktur, Verwaltung der Telekommunikationssysteme, Ausstattung der Arbeitsplätze mit Hard- und Software sowie die Betreuung fachspezifischer Software und nicht zuletzt die Funktion der IT als interner Dienstleister beim Support und der Anwenderunterstützung.
 
Die theoretische Ausbildung erfolgt am Berufskolleg in Lübbecke oder am August-Griese-Berufskolleg in Löhne. Der dortige Berufsschulunterricht findet an ein bis zwei Tagen pro Woche statt.
In der Berufsschule werden Sie unter anderem unterrichtet in Anwendungsentwicklung, Englisch, IT-Systeme, Wirtschafts- und Geschäftsprozesse.
 
  • Wir bieten: 

Gute Verdienstmöglichkeiten:    
 
1. Ausbildungsjahr: 1.043,26 € monatlich 
2. Ausbildungsjahr: 1.093,20 € monatlich 
3. Ausbildungsjahr: 1.139,02 € monatlich 
(gültig ab 01.04.2021)

Bei freien Stellen und guten Leistungen gute Aussichten auf Übernahme in ein Arbeitsverhältnis 
Attraktive Qualifizierungsangebote